Dokumente

Eines der wichtigsten Dokumente aus dem Nachlass von A.O.Aepli sind seine „Erinnerungen“. Sie entstanden wohl nach seiner Rückkehr von Wien im Jahre 1893, umfassen aber nur die Jahre 1835-1866. Für seine Dissertation hatte Hans Hiller (1927-2019) das Original transskribiert. Die Aepli-Stiftung ermöglichte nun die digitale Erfassung des Typoskripts. Erinnerungen 1835-1866

 

 


1856 wurde die „Kantonsschule des Kantons St. Gallen“ gegründet. Am 26. September 1856 wurde der erste Kantonsschulrat von der Regierung vereidigt. Landammann A.O.Aepli hielt vor der „Beeidigung“ folgende Ansprache:
Rede Aeplis vom 26.9.1856

 

 


Vom 7. Dezember 1868 bis 5. Juli 1869 präsidierte A.O.Aepli den Ständerat. Die Themen seiner Ansprachen sind auch 150 Jahre später erstaunlich aktuell:
Antrittsrede SRP Aepli 1868-12-07
Abschiedsrede SRP Aepli 1869-07-05

 


Am 4. Dezember 1897 verstarb A.O.Aepli im 82. Altersjahr. Die nach seinem Tod erschienene Gedenkschrift zeugt vom hohen Ansehen, das er in St. Gallen genoss:
Gedenkschrift Aepli im Dezember 1897

 

Weitere Dokumente aus dem Nachlass (teilweise mit Transkriptionen) finden sich in einer „Virtuellen Vitrine“ ( > Arnold Otto Aepli) des Staatsarchivs des Kantons St. Gallen.