Birgt der Aepliplatz ein Geheimnis?

In der Ende Oktober 2019 erschienenen Publikation „St. Galler Geheimnisse“ werden in 50 kurzen Geschichten wenig bekannte und überraschende Anekdoten dargeboten. Das 17. Geheimnis  betrifft den Aepliplatz bzw. dessen Namensgeber A.O.Aepli: „St. Galler verhilft Prinzen auf den Thron“ (Seite 66). Es geht um die spannende Geschichte, wie im Mai 1866 der Prinz von Hohenzollern dank Aeplis Hilfe mit einem St. Galler Pass inkognito nach Rumanien reisen kann, um dort Regent und später König zu werden.
Die Publikation ist im Buchhandel erhältlich.

In Gedenken an Dr. Hans Hiller

Am 2. Juni 2019 ist Dr. Hans Hiller-Vogt, Mitbegründer und Ehrenmitglied der Aepli-Gesellschaft, im 93. Altersjahr verstorben.  Als profunder Kenner und Biograph A. O. Aeplis war er unermüdlicher Promotor des Andenkens an den St. Galler Staatsmann. Die Aepli-Gesellschaft gedenkt seiner in Dankbarkeit und entbietet der Trauerfamilie ihre herzliche Anteilnahme.
Die Trauerfeier fand am 12. Juni 2019 im Ostfriedhof in St. Gallen statt.

Nachruf im St. Galler Tagblatt vom 22. Juni 2019

200 Jahre Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons St. Gallen

Am 16. Mai 2019 feierte die Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons St. Gallen (GGK-SG) im Pfalzkeller ihr 200-jähriges Bestehen. Präsident Dr. Hubertus Schmid konnte ein grosses Publikum und zahlreiche Prominente begrüssen, allen voran die Festrednerin, Bundesrätin Karin Keller-Sutter. Auch die Aepli-Gesellschaft war eingeladen, aus folgendem Grund:

Mitbegründer der 1819 gegründeten St. Gallisch-Appenzellischen Gemeinnützigen Gesellschaft war auch Dr. Alexander Aepli, der Vater von Arnold Otto Aepli.
Von 1868-1874 war dann A.O.Aepli der erste Präsident der St. Gallischen Gemeinnützigen Gesellschaft.

 

Die interessante Geschichte der GGK finden Sie hier, darin die besondere Würdigung von A.O.Aepli auf Seite 37/38. Die gedruckte Broschüre kann bezogen werden beim Präsidenten der GGK-SG: info@ggksg.ch