Nachlass

Die Kantonsbibliothek Vadiana in St.Gallen ist zurzeit daran, den umfangreichen Nachlass von Arnold Otto Aepli neu zu katalogisieren bzw. neu zu erschliessen:
Erschliessungsprojekt Nachlass Aepli

41-kreditivDer Nachlass von Arnold Otto Aepli umfasst rund drei Laufmeter mit 26 Archivschachteln. Darin befinden sich 179 Dossiers mit Tausenden von Dokumenten, wovon rund 5700 Briefe:
Aktuelles Verzeichnis Nachlass Aepli

Ein Beispiel aus dem Dossier A 38 „Alpenbahn“:
Kreditiv (Vollmacht) des Kleinen Rates (Regierung) des Kantons St. Gallen an Landamann Aepli für die Konferenz in Turin betr. Lukmanierbahn vom 17. Juni 1861
Transskription


Weitere Dokumente aus dem Nachlass (teilweise mit Transkriptionen) finden sich in einer „Virtuellen Vitrine“ ( > Arnold Otto Aepli) des Staatsarchivs des Kantons St. Gallen.

Schwerpunkt der aktuellen Erschliessungsarbeiten sind die chronologisch geordneten Briefe. Hier finden Sie den Link: Briefe